GEMsession

All people, all genders, all sexualities – no sexism. Sexistische Berichterstattung in den Medien ist Gewalt in Worten. Studien belegen den engen Zusammenhang zwischen sexistischer Berichterstattung und Gewalt gegen Frauen, trans* und inter* Menschen und Queers – dagegen kämpfen wir!

Bitte nicht zu viel Persönlichkeit - Objektifizierung und Sexismus

Posted on November 11th, 2018

Sarah und Rebecca nehmen den in feministischen Medienkritiken oft verwendeten Begriff der Objektifizierung auseinander. Was ist damit eigentlich gemeint, warum wird es kritisiert und natürlich am allerwichtigsten: wie sehen Medien aus, die ihre (vor allem weiblichen) Figuren nicht nur als Objekte darstellen? 

Aller Dank für die technische Bearbeitung geht wie immer an Ammar! 

Links zu einigen der in der Folge genannten Quellen: 

Szymanski, D. M., Moffitt, L. B., Carr, E. R. 2010: Sexual Objectification of Women: Advances to Theory and Research 1ψ7. The counseling psychologist, 39. Jg., Heft 1, 6–38. // https://journals.sagepub.com/doi/pdf/10.1177/0011000010378402?casa_token=YJMdWm7IAGgAAAAA%3A3O15eVPl1abmT8LIh-rvpDKCXMbBqtI9u5_lEW0uRj8f21xoJEjAZ4NIFUYxhFTJL4Ev_BU-SUGc4Q   Frauen und Männer in Bierwerbungen auf Seite 16

Zurbriggen, E. L., Collins, R. L., Lamb, S., Roberts, T.-A., Tolman, D. L., Ward, L. M., Blake, J. 2008: Report of the APA Task Force on the Sexualization of Girls. Washington. // https://www.apa.org/pi/women/programs/girls/report-full.pdf Sexualisierung in Werbeanzeigen auf Seite 10 und 11

https://www.stopbildsexism.com/die-bild-studie/ Nacktheit bei Frauen und Männern in der Bildzeitung, Definierung von Männern über den Beruf/Frauen über ihre Beziehungen

http://womennotobjects.com